Thirstday* Punktresen mit TagX-Mobi “Kein Schlussstrich – 4 Jahre NSU-Prozess”

Bevor es in die wirklich betrunkenen, kalten Tage des Jahres geht möchten wir eure Köpfe noch einmal mit etwas Inhalt füllen, denn dieses mal gibt es beim Thirstday* einen Vortrag und Informationen von und zu “Kein Schlussstrich – 4 Jahre NSU Prozess”.
Wir werden zwei rede Beiträge haben, die extra anreisen und über den Tag X informieren wollen und werden.

Der NSU, die BRD und der rassistische Normalzustand
Zwischen 1999 bis 2011 beging der NSU drei Bombenanschläge und zehn Morde, darunter neun an migrantischen Kleinunternehmern, sowie zahlreiche Banküberfälle. Erst im Jahr 2011 enttarnte sich die nationalsozialistische Terrorgruppe durch den Selbstmord von Böhnhart und Mundlos selbst. Zwar war der NSU das Werk von militanten Neonazis, ohne die Verwicklungen des Verfassungsschutzes, den Rassismus in Polizei und Gesellschaft hätte es ihn jedoch nie in dieser Form gegeben. Es gilt daher jene Faktoren zu analysieren, die dazu geführt haben, dass der NSU seine neonazistischen Terrorakte begehen konnte. Inwieweit bestehen die gesellschaftlichen Verhältnisse, die den NSU möglich gemacht haben, auch nach dessen Auffliegen fort? Außerdem soll es dem Vortrag um offene Fragen, den Prozess und die Aktionen am Tag der Urteilsverkündung gehen.

Weitere Infos findet ihr vorab unter: https://nsuprozess.net/

Der Vortrag beginnt direkt um 20.00 Uhr.

 

Rote Flora