Infos zum Tag-X

Über die Rote Flora


Die Rote Flora ist ein beliebter politischer Störfaktor im Stadtteil und darüber hinaus. Sie ist ein Projekt, das für (post) autonome Politikformen steht und strömungsübergreifend genutzt wird. Viele Leute beziehen sich kulturell oder politisch auf das Gebäude. Es ist gelungen den Besetztstatus und auch den unkommerziellen Charakter über Jahrzehnte zu bewahren. Wir sind autonom organisiert und fällen unsere Entscheidungen im Konsensprinzip. Das Haus wird von uns in Eigenregie betrieben und in Stand gehalten. Staatliche Gelder und Sponsoring jeglicher Art werden von uns abgelehnt. In der Roten Flora soll niemand Geld verdienen. Eventuelle Überschüsse fließen in den Erhalt des Gebäudes sowie in politische Kampagnen. Die Rote Flora ist kein Wohnraum, sondern ein Zentrum für emanzipatorische Politik und Kultur. Wir werden das politische Projekt Rote Flora weiterhin kompromisslos verteidigen. Der Kampf für unsere politischen Ideale ist uns wichtiger als das Gebäude.

Aktuelle Beiträge

Veranstaltungen